Header Image Origin – Botany and production

Herkunft

Botanik und Herstellung

Pelargonium sidoides, die südafrikanische Kapland-Pelargonie, zählt zur Familie der Geranien (Geraniaceae) und zur Gattung Pelargonium. Die bis zu 50 Zentimeter hohen Pflanzen wachsen nur in Südafrika.

Es handelt sich um strauchartige, ganzjährige Pflanzen, die an ihren herzförmigen, graugrünen Blättern zu erkennen sind. Die auffälligen, tief violetten bis nahezu schwarzen Blüten sind fast das ganze Jahr hindurch zu sehen. Die Kapland-Pelargonie wächst auf steinigen Savannen.

Mit zunehmendem Alter der Pflanze werden die Wurzeln dunkler. Nach drei Jahren ist der Wirkstoffgehalt für Arzneimittel in der Wurzel optimal. Zu diesem Zeitpunkt werden sie von Hand geerntet, sortiert und gewaschen. Heute werden die Pflanzen auch unter Einsatz biologischer Anbauverfahren und im Einklang mit der guten landwirtschaftlichen Praxis auf spezialisierten Farmen angebaut.

Diese Produktionsweise garantiert den sorgsamen Umgang mit den kostbaren Wurzeln.

Von der Pflanze zur modernen Medizin

Die gewaschenen Wurzeln werden getrocknet und nach Deutschland transportiert. Dort werden sie unter Beachtung strenger Herstellungs- und Qualitätsrichtlinien so verarbeitet, dass möglichst viele der beinhalteten Wirkstoffe erhalten bleiben. Dieser Aspekt ist von großer Bedeutung, weil die Wirkstoffe nur im Zusammenspiel ihre optimale therapeutische Wirkung entfalten. Markersubstanzen wie zum Beispiel Polyphenole gewährleisten eine hohe Konformität der einzelnen Chargen und somit eine gleichbleibend hohe Qualität.

Das Endprodukt des Herstellungsprozesses ist ein konzentrierter Wurzelauszug, der „Spezialextrakt" EPs® 7630, der den Wirkstoff des pflanzlichen Arzneimittels darstellt. Er entspricht den international geforderten Kriterien für Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit eines evidenzbasierten Arzneimittels und ist gemäß europäischen Standards in vielen Ländern zugelassen, wobei die Zulassung auf eigenen wissenschaftlichen Daten beruht.

Qualität

Die Qualität eines pflanzlichen Arzneimittels beruht auf dem Wirkstoff, der aus der Arzneipflanze gewonnen wird. Aus diesem Grund werden nur die hochwertigsten Wurzeln aus biologischen Anbauverfahren von kontrollierten Plantagen ausgewählt.

Um die Reinheit des Rohmaterials zu sichern, wird der Produktionsprozess ständig überwacht und kontrolliert.
Dank jahrelanger Erfahrung bei der Entwicklung und Herstellung von Phytopharmaka entsteht eine hochwirksame und gut verträgliche Arznei, die in klinischen Studien gemäß der gesetzlichen Vorgaben umfassend getestet wurde und wird.

Zoom
Print

Schon gewusst?

In der Phytomedizin werden häufig die Wurzeln verwendet, weil sie den Hauptnährstoffspeicher der Pflanze bilden.

Lokale Marken

Attention

German: Please note that you are leaving the pelargonium-sidoides.com website.
This link will take you to a website to which our Legal notice does not apply. Dr. Willmar Schwabe GmbH & Co KG is not accountable for this content.

Cancel
Continue